Das FUSbarcamp ist ein online-Projekt, entstanden zu Zeiten der Corona-Pandemie, für dich, deine Interessen und dein Wissen. Lasst uns uns online treffen und voneinander lernen!

Wichtig ist in solchen Situationen wie der derzeitigen Pandemie die Gemeinschaft, und diese wollen wir fördern und auf neuen Wegen erreichen. Wir machen eine Tagung, ein sogenanntes barcamp, bei dem Schüler_innen, Eltern und Lehrer_innen mitmachen und sich einmischen sollen und können. Ein barcamp lebt von der aktiven Mitgestaltung und den Ideen und Kompetenzen der Teilnehmenden selbst.

Was werden wir tun? Wir treffen uns alle online in einer Videokonferenzsoftware, die nennt sich MSTeams und ist von Microsoft (Download hier: https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-365/microsoft-teams/download-app). Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg stellt uns ihren Server zur Verfügung und unterstützt uns.

Ab morgens steht auf der Homepage in einem eigenen aktuellen Beitrag der Sessionplan mit anklickbaren Links zu den jeweiligen Sessions und der Begrüßung!

Es gibt im Vorfeld kein feststehendes Programm. Das wird in den Tagen zuvor von den Teilnehmenden online erstellt. Jeder hat ein Hobby, ein Thema oder eine Sache, die sie/er einfach gut kann, sich sehr gut auskennt oder sich schon immer damit beschäftigt. Das kann das Nähen von Mund-Nasen-Masken, das Häuser bauen in Fortnite, eine Sportart, die Geschichte der Seefahrt oder die Pflege von Ponys (und und und) sein. Oder du möchtest zu einem bestimmten Thema diskutieren? Parallel zu den Sessions gibt es einen Kaffeechat mit Frau Schwöble, quasi Schülertreff ohne Schülertreff 😉

So sah der Sessionplan für das erste online-Barcamp aus:

Sollte eine Session gewünscht sein wird ein (Videokonferenz/Webinar-) Raum zugewiesen. Dieser wird in MSTeams gehostet und betreut. Die Sessions sind 45 Minuten lang. Man darf jederzeit eine Session verlassen und zu einer anderen Session oder in den Kaffeechat gehen.  

Eine Session kann sein:

  • Ein Workshop zu einem Thema, in dem du Expert_in bist (z.B. Mundschutzmasken nähen oder Hausbau in Minecraft oder Fortnite)
  • Eine Session, in der du von deinem Hobby oder einer Leidenschaft berichtest (z.B. So baue ich mein Handy auseinander, Gitarre spielen, TikTok oder Harry Potter Teil 1 – 5)
  • Eine Frage oder eine Diskussionsrunde zu einem für dich wichtigen Thema (z.B. Klimaschutz, FC Barcelona oder E-Gitarre spielen)
  • Eine Session zum Mitmachen (z.B. Basteln, Sport oder eine interaktive Schulstunde)
  • Eine Hilfe-Session, in der Lösungen für Problemstellungen gefunden und diskutiert werden (können)…

So läuft es ab (die Kurzform):

  1. Du überlegst dir eine session.
  2. Du meldest die session an.
  3. Du stimmst online nach deinen Interessen ab,
  4. Du wirst informiert, ob deine session stattfinden wird.

Du hast Fragen? Prima! Wende dich per mail an tom.mittelbach@fus-laupheim.de

Eine ganz und gar ausführliche Erklärung zum barcamp kannst du dir hier in der Lege-Trick-Technik ansehen:

Was ist ein barcamp? Erklärung mit der Lege-Trick-Technik